/

 

 

Aufnahme im Wohnhaus ReethiRa

Die Aufnahme im Wohnhaus ReethiRa setzt Freiwilligkeit und Motivation zur Veränderung voraus.
Wir bieten dafür die nötige Unterstützung und ein sicheres Umfeld für all jene, die in schwierigen Lebenssituationen gemerkt haben, dass ihr Leben nicht den gewünschten Verlauf genommen hat.

Sollten Sie Interesse an einem Aufenthalt in unserer Einrichtung haben, bitten wir Sie telefonisch mit uns in Kontakt zu treten.

+43 (0) 3463/62160 Ansprechperson: Alexandra Zarfl

Im Anschluss fixieren wir mit Ihnen einen Termin für ein persönliches Aufnahmegespräch.

 

Das Aufnahmegespräch beinhaltet grundlegende Informationen zu unserer Einrichtung. Hier ist es auch möglich das Wohnhaus kennen zu lernen und alle offenen Fragen zu klären. Bitte bringen Sie zu diesem Aufnahmegespräch auch alle bisher vorhandenen Befunde mit.

In der nächsten Teamsitzung wird über eine mögliche Aufnahme entschieden und eine Bezugsbetreuerin zugeteilt.

Bitte beantragen Sie nach erfolgtem Aufnahmegespräch bei der zuständigen Wohnsitzbehörde einen Antrag auf Kostenübernahme nach §5 StBHG.

Gibt es keinen Anspruch auf Familienbeihilfe, Mindestsicherung, Krankengeld o.ä., besteht die Möglichkeit ein Taschengeld bei der Behörde zu beantragen.

Liegt eine schriftliche Kostenübernahme vor, wird sich die zuständige Mitarbeiterin telefonisch melden und einen Einzugstag fixieren.

Das Mitbringen von eigenen Haustieren ist in unserem Wohnhaus nicht möglich.